LANDESSEMINAR des TJJV

Es war ein SUPER LEHRGANG ....

EKC >>>> Am gestrigen Samstag versammelten sich im thüringischen Sömmerda wieder einmal kampfsportbegeisterte Ju-Jutsuka zum Landesseminar des Thüringer Ju-jutsu Verbandes. Darunter auch acht EKC'ler. Themen waren unter anderem realistische Selbstverteidigung, Notwehr/Nothilfe und theoretische Aspekte zu Prüfungsprogrammen. Die Erwärmung der ca. 60 angereisten Teilnehmer wurde durch die "EKC-Allzweckwaffen" Falko und Norman sichergestellt. Bewegungslehre, knackige Schnellkrafteinlagen und Koordinationsspielchen brachten die Kampfsportler auf Temperatur. Gespannt waren die Teilnehmer auf Günter Beier (AG Selbstverteidigung im DJJV). Deckungsverhalten, Abwehr von Angriffen durch einen oder mehrere Täter/Angreifer, Verteidigung gegen diese, und theoretische Grundlagen der Wirkung dieser Angriffe auf den eigenen Körper hinterließen bleibende Eindrücke bei den Teilnehmern-sowohl fachlich als auch in Form von blauen Flecken Szenarientrainings rundeten vorangegangene Technikschulungen ab und gaben dem Ganzen einen durchaus realistischen Charakter. Das Team des Erfurter Kampfsportcentrums zog aus diesem Event ein durchgehend positives Resümee. Unser Dank gilt vor allem Roland Abé, Gerd Häckel,Günter Beier,Steven Koch ,Falko und Norman für die Organisation und Durchführung eines gelungenen Landesseminars des Thüringer Ju-Jutsu Verbandes... See you on tatami-HAJIME

Zurück